Etiketten Archive: Steuerrecht

Historischer Überblick über das Steuerstrafrecht

Historischer Überblick über das Steuerstrafrecht Das heutige Zoll- und Steuerstrafrecht existiert erst seit 1939. Zuvor waren beide Bereiche unterschiedlich normiert. Im Jahre 1867 wurde für das Deutsche Reich das Zollstrafrecht eingeführt. Das Steuerstrafrecht wurde erst durch die Reichsabgabenordnung (RAO) 1919 im Zuge der Erzbergerschen Finanz- und Steuerreform einheitlich geregelt. Bis dahin war das Steuerrecht und

Weiterlesen...

Anwendungsbereich des Steuerstrafrechts

Anwendungsbereich des Steuerstrafrechts Das Steuerstrafrecht gehört dem Nebenstrafrecht an, da es grundlegend in der AO gesetzlich fixiert ist. Zu dem Nebenstrafrecht zählt man alle Tatbestände, die nicht im Strafgesetzbuch (StGB) normiert sind. Es muss immer zwischen dem Steuerstrafrecht und den Steuerordnungswidrigkeiten unterschieden werden. Dies liegt nicht nur an den unterschiedlichen Sanktionen, sondern auch an den

Weiterlesen...

Einführung zum Steuerstrafrecht

Einführung zum Steuerstrafrecht Für das grundlegende Verständnis eines Rechtsgebietes ist ein Blick auf seine Historie immer empfehlenswert. Darauf soll der Anwendungsbereich des Steuerstrafrechts als Nebenstrafrecht näher betrachtet werden. Artikel im Bereich Einführung zum Steuerstrafrecht Historischer Überblick über das Steuerstrafrecht Anwendungsbereich des Steuerstrafrechts Weiterführende Artikel Steuerhinterziehung erkennen und verstehen

Weiterlesen...

Grundtatbestand der Steuerhinterziehung

Grundtatbestand der Steuerhinterziehung Der § 369 AO normiert die Steuerstraftaten. Danach sind Steuerstraftaten Taten, die nach den Steuergesetzen strafbar sind (Nr. 1), Bannbruch (Nr. 2), Wertzeichenfälschung und deren Vorbereitung, soweit die Tat Steuerzeichen betrifft (Nr. 3), die Begünstigung einer Person, die eine Tat nach den Nummern 1-3 begangen hat. Im § 370 AO steht der

Weiterlesen...

Täterschaft und Teilnahme

Täterschaft und Teilnahme

Täterschaft und Teilnahme Täter einer Steuerhinterziehung im Sinne von § 370 Abs. 1 AO kann nicht nur der Steuerpflichtige sein, sondern jeder, wenn er den gesetzlichen Tatbestand verwirklicht. Dies ist sowohl als Mittäter, mittelbarer Täter oder in Form der Teilnahme (Beihilfe und Anstiftung) möglich. Zu beachten ist dabei, dass eine Mittäterschaft in der Praxis nicht

Weiterlesen...