Verlustvortrag

Der Verlustvortrag ist im Handels- und Steuerrecht ein aus dem Vorjahr übernommener Verlust, der mit den Gewinnen des laufenden Jahres verrechnet wird. Die dadurch bedingte Schmälerung des Gewinns wird bei der Einkommen- und Körperschaftsteuererhöhung berücksichtigt.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Verlustvortrag
befindet sich in der Kategorie:
Steuerlexikon