Finanztransaktionssteuer

Eine Finanztransaktionssteuer bezieht sich auf die Besteuerung von börslichen und außerbörslichen Finanztransaktionen. Die häufige Abkürzung FTT stammt von der englischen Bezeichnung financial transaction tax.

Die Finanztransaktionssteuer ist unter die Kapitalverkehrsteuern einzuordnen.

Aufgrund der Finanzkrise 2007 wurde in der EU vermehrt über die Einführung einer Finanztransaktionssteuer gesprochen. Derzeit haben nur Frankreich 2012 und Italien 2013 eine Finanztransaktionssteuer in abgeschwächter Form eingeführt.

Aufbau und Funktionsweise der Finanztransaktionsteuer

Im Jahre 2011 hat die Europäische Kommission den Entwurf zu einer Finanztransaktionssteuer der Europäischen Union vorgelegt.

Der Entwurf sieht vor, dass ein Steuersatz von 0,1 Prozent auf den Handel von Aktien und Anleihen und 0,01 Prozent für Derivate von Aktien und Anleihen erhoben werden soll. Von der Steuer befreit werden sollten Devisengeschäfte am Spotmarkt sowie andere Derivate

Geschichtlicher Überblick zur Finanztransaktionsteuer

Ein wichtiger Vorreiter der Finanztransaktionssteuer ist John Maynard Keynes. Er stellte im Jahre 1936 vor dem Hintergrund der „Großen Depression“ (great depression) fest, dass eine Finanztransaktionssteuer dazu beitragen könnte, Unternehmen zu längerfristigen und nachhaltigeren Investitionen zu verleiten. Damit sollte eine Vorgehen gegen kurzfristige Spekulationen initiiert werden.

Der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler James Tobin hat 1972 eine internationale Finanztransaktionssteuer vorgeschlagen. Seine Idee war, dass sich durch eine solche Steuer die Liquidität (= Zahlungsfähigkeit) der Märkte verringere und somit die Volatilität (= Schwankungsbereich) der Finanzmärkte steige. Tobins Vorschlag wird auch als die sogenannte Tobin-Steuer bezeichnet.

Finanztransaktionsteuer Definition & Erklärung | Steuerlexikon

Aktuelle Situation zur Finanztransaktionsteuer

2014 waren elf EU-Staaten damit einverstanden die Finanztransaktionssteuer im Jahre 2016 einzuführen. Estland entschied sich 2015 doch gegen die Finanztransaktionssteuer, somit kam es vorerst noch nicht zur Einführung der FTT.

Aufgrund des EU-Austritts von Großbritannien erhoffen sich viele EU-Staaten eine neue Metropole für große Banken zu werden. Aus diesem Grund wollen viele EU-Staaten mit der Einführung noch etwas Zeit abwarten.

Finanztransaktionssteuer – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

Die Finanztransaktionssteuer lässt sicht mit den folgenden Punkten gut zusammenfassen:

  • Besteuerung von börslichen und außerbörslichen Finanztransaktionen
  • Kapitalverkehrsteuer
  • Vorreiter: Keynes (1936) und Tobin (1972)
  • derzeit ist die FTT noch nicht in Deutschland eingeführt worden

Navigation im Steuerlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Finanztransaktionssteuer

Von S. P.
6 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...