🏠 » Lexikon » Z » Zero-Base-Budgeting

Zero-Base-Budgeting

Das Zero-Base-Budgeting ist ein Verfahren zur Kostensenkung und/oder Reallokation der Ressourcen im Gemeinkostenbereich eines Unternehmens von weniger wichtigen auf wichtigere Aufgaben.

Zero-Base-Budgeting bedeutet Null-Basis-Planung und Null-Basis-Analyse, d.h., ausgehend von der Basis „Null“ sollen sämtliche Gemeinkostenbereiche auf ihre Notwendigkeit und auf die Wirtschaftlichkeit der Leistungserstellung hin analysiert werden.

Dieses Verfahren geht von dem Grundgedanken aus, dass sämtliche Aktivitäten im Gemeinkostenbereich eines Unternehmens „auf der grünen Wiese“ neu geplant werden können. Ausgangspunkt ist die Basis „Null“, also die Vorstellung, man könnte, ausgehend von den Unternehmenszielen, das Budget vollkommen neu planen.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Zero-Base-Budgeting
befindet sich in der Kategorie:
Steuerlexikon