Freistellungsauftrag

Kapitalanleger können durch den Freistellungsauftrag ihre Bank anweisen, ihnen die aus ihren Anlagen zustehenden Kapitalerträge (Zinsen, Dividenden) bis zu einer gewissen Höhe unversteuert gutzuschreiben. Freistellungsaufträge können auch an mehrere Banken ergehen, die diesbezüglichen Formulare sind am Bankschalter erhältlich. Die gesamte Summe aller erteilten Freistellungsaufträge darf dabei die Höhe des Sparfreibetrages einschließlich Werbungskosten nicht überschreiten.

Navigation im Steuerlexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Freistellungsauftrag

Von Steuerberater
1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...