Indirekte Steuern

Bei den indirekten Steuern sind derjenige, bei dem die Steuer erhoben wird (Steuerschuldner), und derjenige, der die Steuer wirtschaftlich trägt (Steuerträger), nicht ein und dieselbe Person.

Indirekte Steuern Beispiel

Der Staat erhebt auf Tabak eine Steuer, die die Zigarettenhersteller auf den Preis der Zigaretten aufschlagen und so auf den Käufer überwälzen. Der bezahlt mit dem Kauf der Zigaretten also auch indirekt die Tabaksteuer, die allerdings nicht von ihm selbst (direkt), sondern vom Hersteller an den Staat abgeführt wird.

Navigation im Steuerlexikon

Vorheriger Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Indirekte Steuern

Von Steuerberater
0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...