Sale-and-lease-back

Sale-and-lease-back bedeutet, dass ein Eigentümer, z. B. ein Unternehmen, seine bereits bezahlten werthaltigen Vermögensgegenstände an eine Leasinggesellschaft verkauft und sie sofort von dieser Leasinggesellschaft wieder zurückleast.

Das Unternehmen, welches die Vermögensgegenstände veräußert hat besitzt somit das Nutzungsrecht. Diese Form von Leasing findet ihre Anwendung häufig, um die Liquidität zu verbessern bzw. um die Kapitalbindung zu verringern.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Sale-and-lease-back
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon