Maßgeblichkeitsprinzip

Das Maßgeblichkeitsprinzip besagt, dass die Unternehmen die von ihnen erstellte Handelsbilanz als Grundlage für die Erstellung der Steuerbilanz nehmen müssen. Durch das Maßgeblichkeitsprinzip soll verhindert werden, dass die Unternehmen in der Steuerbilanz nur bescheidene Gewinne ausweisen, während sie in der Handelsbilanz hervorragende Ergebnisse präsentieren.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Maßgeblichkeitsprinzip
befindet sich in der Kategorie:
Börsenlexikon